Gästebuch

[Ins Gästebuch eintragen]

Ulli Skutik, 29.01.2019
 

Vielen Dank für Ihre wunderbare Rede bei der Beerdigung meines Vaters gestern. Bei aller Trauer bleibt doch - dank Ihrer Worte - ein sehr warmes, positives Gefühl zurück.

Fam. Verstat , Wien 23.01.2019
 

Lieber Herr Achleitner!
Wir danken Ihnen für ihre warmherzigen Worte.
Sie haben die Trauerfeier heute beflügelt und uns ein Stück leichter gemacht. Mein Vater wäre begeistert gewesen. Danke
Fam Verstat

franz weinwurm, Seefeld-Kadolz 23.01.2019
 

Werter Herr Achleitner, ich erinnere mich noch genau, wie Sie vor 6 Jahren die Trauerrede anlässlich des Ablebens des jetzt verstorbenen Hubert Hubka, Klaus Hubka gehalten haben.
Schon damals war ich sehr beeindruckt und tief berührt von Ihrer Rede.
Gestern beim Begräbnisses meines Stiefsohnes Hubert, der mir in den vielen Jahren des Zusammenlebens mit ihm wie mein eigener Sohn wurde, und meinen drei leiblichen Kindern ein echter Bruder, war ich wieder tief berührt und beeindruckt von Ihrer Rede. Ich glaube, da nimmt jeder der Gefühle hat, etwas ins Leben ausserhalb des Friedhofes mit.
Soviel Einfühlungsvermögen und Wärme die Ihre Worte ausstrahlen, ist unvergleichlich.
Nochmals vielen Dank für Ihre wirklich emotionale Rede.
liebe Grüße
Franz Weinwurm

Eckart Schrutka, Berndorf 04.01.2019
 

Lieber Herr Achleitner,

heute Früh haben Sie uns bei dem Begräbnis meiner Mutter begleitet.
Auf Ihrer Homepage schreibt Frau Katz:
„Carl Achleitner ist ein Sympathieträger ersten Ranges. Man wünscht ihn sich als Handlungsträger.“
Ich kann das natürlich nicht besser ausdrücken, aber ich kann es ganz dick unterstreichen!

Vielen Dank,
Eckart Schrutka

Claudia Held, Ötigheim 22.10.2018
 

Lieber Herr Achleitner,

Zum Glück ist es uns auch dieses mal gelungen, Sie wieder als Trauer-Redner zu bekommen.

Im Namen meiner Fam,Freunden,Kollegen/Innen u. Bekannten möchte ich mich Herzlich für die gefühlvolle Verabschiedung meiner geliebten Schwester Petra Birnleitner bei Ihnen bedanken!

In Ihrer Rede konnten sie das Leben u. die Person sehr gut beschreiben.

"Auf der anderen Seite des Weges" mit dieser sehr tröstlichen Geschichte ist es leichter nachvollziehbar u.beruhigend u somit leichter los zu lassen !!

Am anderen ende des Regenbogens sehen wir uns alle einmal wieder

Gerlinde Pfaller, Traiskirchen 21.09.2018
 

Unsere Familie, hatten einen Glücksgriff mit Hr. Achleitner. Die Trauerrede bei meinem Onkel war so berührend und einfühlsam, aber nicht traurig sondern er hat es so wunderbar herübergebracht, wie unserer Onkel war. Es war eine Bereicherung Hr. Achleitner persönlich kennen zu lernen. Aus dem TV kannte ich ihn schon. Danke und mit lieben Grüßen

Karl Szalcsak, 30.07.2018
 

Sehr geehrter Herr Achleitner!

Ich möchte mich hier noch einmal im Namen der ganzen Familie für Ihre berührende und tröstende Trauerrede zur Verabschiedung meines Vaters bedanken. Sie haben uns bei aller Endgültigkeit des Geschehenen doch einen positiven Ausblick auf das weitere Leben vermittelt, ohne dabei leere Versprechen zu machen oder einen Glauben an Ungewisses zu bemühen.

Liebe herzliche Grüße, Karl Szalcsak

Ernst Peinlich, Wien 07.06.2018
 

Lieber Herr Achleitner!

Im Namen meiner Familie möchte ich mich herzlich für die beeindruckende Trauerrede anlässlich der Verabschiedung meiner Schwester Ingrid bedanken.
Sie sind in Ihrer einfühlsamen Rede auf das Wesen meiner Schwester emphatisch eingegangen und haben auch ihre Wegbegleiter würdevoll erwähnt und es ist Ihnen gelungen die Trauergäste zu berühren und zu trösten.
Wir danken Ihnen nochmals herzlich.

Ernst und Susanna

Angelika, Wien 26.05.2018

Lieber Herr Achleitner!
Vielen herzlichen Dank für die berührende Rede anlässlich der Verabschiedung meines Onkels Leo. Ihm hätte/hat es so sicher auch gefallen.
Mit herzlichen Grüßen
Angelika & Familie

Elisabeth Flamm, Leopoldsdorf 19.04.2018
 

Lieber Herr Achleitner,
vielen Dank nochmals für die professionellen und einfühlsamen Worte am 18.4.2018 beim Begräbnis von meiner Mutter "Elli" Braun. Die Familie und alle anwesenden Trauergäste waren alle positiv von Ihnen und Ihren Worten berührt.
Alles Gute weiterhin für Sie,
Elisabeth Flamm und Familie

Richard Lerch, 1150 Wien 16.02.2018
 

Sehr geehrter Hr. Achleitner,

Noch einmal tausend Dank für Ihre einfühlsame und empathische Verabschiedung meines Vaters. Meinem Vater hätte diese Rede wahrlich gefallen. Und darauf kommt es zuletzt auch an. Sie haben den Schmerz erträglicher gemacht. Wünsche Ihnen Alles Gute in ihrem Leben.

Elisabeth Kuchling, 1230 Wien 04.01.2018
 

Sehr geehrter Herr Achleitner,
ich möchte mich, auch im Namen meiner Mutter Erika Mayerhofer und meines Bruders Herbert, für die einfühlsamen, tröstlichen Worte herzlich bedanken. Besonders berührend und ewig in Erinnerung bleibt mir das Gedicht "An meinem Grabe". Der Gedanke, dass mein Vater eines der Blätter, eine Wolke, ein Schmetterling sein kann, ist wunderschön, beruhigend und für mich leicht nachvollziehbar. Ich kann durch diese Worte in vielen, schönen Dingen, draußen in der Natur, meinen Vater erkennen und mit Freude an ihn denken.
Danke!
Elisabeth Kuchling

Alexander Khun, Wien 18.11.2017
 

Lieber Herr Achleitner,

im Namen meiner gesamten Familie darf ich mich nochmals ganz herzlich für die Trauerrede anlässlich der Beerdigung meines Vaters, Herrn Karl Khun, am 14. November bedanken.

Sie haben die Rede wirklich empathisch gehalten und sehr persönliche und schöne Worte gefunden. Viele Gäste der Trauerfeier haben mich im Anschluss an die Beerdigung auf Sie angesprochen und waren sehr ergriffen von Ihrer Rede.

Ich wünsche Ihnen alles, alles Gute und verbleibe mit lieben Grüßen

Alexander Khun

Wolfgang Ottahal, 2320 Schwechat 03.10.2017
 

Hallo Herr Achleitner!
Ich möchte mich noch einmal für Ihre Trauerrede beim Begräbnis meiner Mutter "Rosi" auf das allerherzlichste bedanken. Es ist ihnen gelungen die ganzen Trauergäste mit ihren Worten zu berühren. Mir wurde von vielen gesagt, das dies ein ganz besonderes Begräbnis war, welches sie auf diese Art und Weise noch nicht erlebt haben.
Ich möchte jedoch auch die Gelegenheit nützen um Ihnen auf diesem Wege zu ihrem heutigen Geburtstag zu Gratulieren und alles Gute , viel Glück, weiterhin Erfolg und Gesundheit wünschen.
Nochmals großes Dankeschön
Wolfgang Ottahal im Namen der ganzen Familie

Bierochs Christine, Wien 1100 01.09.2017
 

Ich möchte mich für die berührende, sehr persönlich gestaltete Trauerrede bei der gestrigen
Verabschiedung (31.8. ) meines Bruders Kostal Gerhard bedanken.
In den letzten Monaten war ich, leider, sehr oft bei Verabschiedungen . Ihre Rede war mit Abstand die " schönste" , berührendste und tröstlichste.
Sie haben sehr dazu beigetragen, daß die Verabschiedung meines Bruders würdevoll war.
Vielen Dank
Bierochs Christine

Doris Stubner, tullnerbach 04.08.2017
 

Sehr geehrter Herr Achleitner,

ich möchte mich nochmals sehr herzlich für die sehr persönliche, sehr warmherzige und sehr berührende Verabschiedung von Frau GERTI MAYER am Mittwoch, dem 2.8.2017 bedanken!!
Ich glaube im Namen aller Verwandten und Bekannten sprechen (schreiben) zu dürfen....

Alles Gute für Sie und ganz liebe Grüsse aus Tullnerbach

Doris Stubner

Claudia Held, Ötigheim 17.03.2017
 

Hallo Herr Achleitner,
am 13.03.2017,haben wir von unserer Mutter,Gattin,Schwiegermutter Frau Brigitte Birnleitner abschied genommen.

Und wir sind immer noch zutiefst von Ihren Worten berührt.Ein kurzer Schriftverkehr und das Vorbereitungskennenlernen haben Ihnen genügt,um in Ihrer Trauerrede ein so umfassendes berührendes u.zutreffendes Bild der Persönlichkeit unserer geliebten Mutter, Gattin und Schwiegermutter, sichtbar zu machen.

Nochmals auf diesem Wege ein Herzliches Dankeschön für Ihre so bewegenden,mitfühlenden und in unserem Schmerz auch tröstenden Worte !!

Fam.Birnleitner aus Wien und Fam.Held aus Ötigheim

Elke Honomann, Wien 06.02.2017

Sehr geehrter Herr Achleitner,

"Leider läßt sich eine wahrhafte Dankbarkeit mit Worten nicht ausdrücken" (J.W.von Goethe ),
dennoch ...
Ihre einfühlsamen Worte, Ihre persönliche Ansprache und Ihre gesamte Rede mit vielen einzigartigen Zitaten gestalteten die Verabschiedung meiner Schwiegermutter zu einem sehr persönlichen Ereignis.
Ihnen gilt mein ganzer Dank.
"Leben Sie wohl".

Herzlichst, Elke Honomann

Fam. Steiner, 28.01.2017

Lieber Herr Achleitner,

uns ist sehr wohl bewusst, das dies unter anderem ihr Beruf ist, trotzdem möchten wir uns im Namen aller Anwesenden aus ganzem Herzen für Ihre schöne und berührende Rede bedanken.
Da meine Großmutter dem Glauben wenig zugewandt war, war dies für uns die schönste und würdigste Weise, um ihr die letzte Ehre zu erweisen.
Sie haben Maria Laufer nicht nur so dargestellt, wie sie war und für uns immer bleiben wird, sondern auch viele Worte des Trostes vermittelt. Es hat uns auch viel Halt gegeben, dass sie uns alle persönlich angesprochen haben.
Ich denke, dass alle Anwesenden so empfinden: Durch Ihre berührenden Worte hatte dieser Abschied auch irgendwie etwas "Schönes", Tröstliches.
Auf diesem Wege wollen wir Ihnen daher noch einmal unseren Dank aussprechen und unseren Respekt vor dieser Aufgabe ausdrücken.
Um es mit Ihren Worten auszudrücken:
Leben Sie wohl!

Familie Steiner und Richard Laufer

Brand Larissa und Gabi Zambell, Maria Lanzendorf 14.01.2017
 

Wir möchten uns nochmals für die schöne, einfühlsame und so persönlich gestaltete Verabschiedung von meiner Mutter/Freundin bei Ihnen bedanken!

Larissa, Gabi und alle Anwesenden.

Seite 1 von 3 [vorherige Seite] [nächste Seite]



Gästebuch: © yellabook.de - Alle Rechte vorbehalten. | Administration
Werbeanzeige: Kontaktformular